Der Film erzählt die Geschichte der brüderlichen Zwillinge Giri (Mammootty) und Gowri (Nadia Moidu), die ihre Eltern bei einem Unfall früh im Leben verloren haben. Sie sind zusammen in einem Waisenhaus aufgewachsen, unzertrennlich. Als sie reich wurden, richteten sie in Erinnerung an ihre Eltern in Puducherry eine Unfallrettungseinheit ein. Sie haben sogar Bergsteigen gelernt, um Rettungsaktionen durchzuführen. Ihr Team besteht aus Sameer (Saiju Kurup), Susheelan (Anoop Chandran), Bijukuttan und einem für nichts guten Krankenwagenjäger namens Lawrence (Suraj Venjaramoodu). Giri und Gowri sind absolut unzertrennlich und aus dem gleichen Grund auch unverheiratet geblieben. Eines Tages retten sie ein Mädchen namens Saira Banu (Taapsee Pannu) vor einem Unfall, aber dann bleibt Sairas Identität ein Rätsel. Saira bleibt lange Zeit hinter einer Purdah zurück, und die Possen, die sich die Männer um sie herum einfallen lassen, um sich ihr Gesicht anzusehen, bilden das komödiantische Element des Films. Giri findet heraus, dass Sairas Unfall von Gowris Verlobten Mishal (Suresh) erfunden wurde. Alles rund um ihr glückliches Leben ändert sich von diesem Punkt an plötzlich.